Wie ich im Jahr 2013, 35 Kilo abgenommen habe?

Auf den wunsch vieler Kunden, werde ich heute erzählen wie ich es geschafft habe 35 Kilo dauerhaft zu verlieren.

 

Im Frühjahr 2013 haben mein Freund und ich beschlossen unsere Ernährung zu ändern.

Da wir auch grade Abends nach dem Essen immer schlapp und abgeschlagen waren,

haben wir bemerkt das wir was für uns ändern müssen.

 

Zu diesem Zeitpunkt haben ich 110 Kilo gewogen!

 

Es sollte sich auch grundlegend etwas in unserer Ernährung ändern!

Diese umstellung geschah dann in unserem Sommerurlaub 2013.

 

Mein Freund hat sich zuvor im Internet schlau gemacht und ist dann auf die Steinzeiternährung gestoßen,

was ich auch sehr interessant fande.

Wir haben dann diese seiten entdeckt Paleosophie und Urgeschmack!

 

Unser erstes Buch war Das Urgeschmack Kochbuch, in diesem wird in den ersten Kapiteln das Thema Steinzeiternährung beschrieben und darauf folgen viele geeignete Rezepte mit Bildern.

 

Steinzeiternährung kurz erläutert

 

Bei der Steinzeiternährung (auch Paleo genannt.) gelten ein paar einfache Grundsätze.

Man kann diese Umstellung in der Ernährung Schritt für Schritt vornehmen oder auch sofort umsetzten.

Auch selbst wenn eine Regel nicht oder nicht immer befolgt wird, kann man damit trotzdem Erfolg haben.

 

Diese Ernährung funktioniert also nicht nach dem "Ganz oder garnicht", sondern 

kann nach und nach in sein Leben integiert werden.

Das war uns sehr wichtig!

 

Die ersten drei Schritte sind die wichtigsten!!!

 
Schritt 1: Kein Zucker
Möglichst immer auf Zucker verzichten. Besonders in Getränken ist oftmals viel Zucker enthalten, darunter Fruchtsäfte,Eistee,Erfrischungsgetränke,Softdrinks und natürlich auch gesüßter Tee und Kaffee.

 

Schritt 2: Kein Getreide

Keine Getreideprodukte, besonders weißes Mehl. Getreide sollte man meiden, darunter auch Mais und Reis. Diese enthalten viele Kohlenhydrate und nur wenig Nährstoffe und sind meist Ursachen für viele Krankheiten.

 

Schritt 3: Kein Pflanzenfett

Keine Margarine. Verzicht auf Üle wie Diestel-, Sonnenblumen oder Rapsöl und stattdessen tierische Fette verwenden. Butter und Schmalz enthalten für den Körper wichtige Fettsäuren.

(Olivenöl und Kokosöl sind auch gesund).

 

Zusätlich lohnt es sich folgende Schritte zu befolgen, um sein Immunsystem weiter zu stärken und sich noch besser vor Krankheiten zu schützen und sein Gewicht noch einfacher zu halten.

 

Schritt 4: Keine Fertiggerichte

Fast Food oder Tütengerichte. Diese enthalten oft viel Zucker, künstliche Zusatzsstoffe und ungesunde Fettsäuren aus pflanzlichen fetten.

 

Schritt 5: Obstverzehr im Auge behalten
Obst ist gesund und lecker und enthält viele wertvolle Nährstoffe.

Doch es enthält auch sehr viel Zucker. Ein halber Apfel entspricht bereits ungefähr einen gehäuften Teelöffel Tafelzucker. Es sollten Beeren vorgezogen werden.

 

Schritt 6: Keine Milchprodukte

Verzicht auf Milch und Milchprodukte meiden.

Auch diese können Ursachen für Autoimmunerkrankungen sein.

 

Schritt 7: Fettsäurenverhältniss beachten

Auf das Omega3 zu Omega6 Fettsäurenverhltnis achten.

 

Gelegentlich gönnen wir uns ein Eis von der Eisdiele, wenn wir ein paar Kilometer mit dem Fahrrad unterwegs waren :)

Bei Schritt 6, habe ich den Verzehr nur reduziert.

 

Auf Getreide verzichte ich komplett!

 

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, kannst Du Dir gerne den Blog von Felix Olschewski ansehen unter www.urgeschmack.de.

Mir und meinem Freund haben diese Informationen sehr geholfen.

 

Falls Du noch Tipps oder weitere interessante Links zum Thema möchtest, kannst Du mich gerne anschreiben.

 

 

 

 

 

Vorher - Nachher Bild von mir:

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Everett Wiles (Freitag, 03 Februar 2017 09:20)


    An intriguing discussion is worth comment. I do believe that you should write more on this issue, it might not be a taboo subject but generally folks don't discuss such issues. To the next! Best wishes!!

  • #2

    Everett Wiles (Freitag, 03 Februar 2017 21:34)


    My spouse and I stumbled over here coming from a different web address and thought I might check things out. I like what I see so now i'm following you. Look forward to finding out about your web page yet again.

  • #3

    Dacia Renninger (Samstag, 04 Februar 2017 03:37)


    If you would like to increase your know-how just keep visiting this site and be updated with the newest news posted here.

  • #4

    Rebbecca Titcomb (Samstag, 04 Februar 2017 08:26)


    you're really a just right webmaster. The website loading pace is incredible. It seems that you are doing any unique trick. Moreover, The contents are masterpiece. you've done a great process on this topic!

  • #5

    Hiram Gorgone (Montag, 06 Februar 2017 16:59)


    Good replies in return of this question with solid arguments and telling all concerning that.

Das bin ich - Stefanie Jäger
Das bin ich - Stefanie Jäger

Meine Lebensphilosophie:

Lebe dein Leben & tue was du liebst!